Menü
Einloggen Anmelden
Sprache:
Währung:

Willkommen bei Multilotto.com. Die größten Lotterien spielen - Träume wahr werden lassen!

09:02:55 UTC--5

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

I. ALLGEMEIN

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGBs” oder „Vereinbarung”) bilden und regeln die vertragliche Beziehung zwischen den Parteien MultiPay N.V., im Folgenden als „Multilotto“ oder „Wir“, „Uns“ oder „Unser“ bezeichnet, und Ihnen als Nutzer und Kunde, im Folgenden als „Nutzer“, „Sie“ oder „Ihr“ bezeichnet.

In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bezeichnet “Multilotto” die MultiPay N.V., eine in Curacao gegründete Firma, die unter der Lizenz Nr. 1668/JAZ, autorisiert und reguliert durch die Regierung von Curacao, operiert.

„Nutzer“ bezeichnet jede natürliche oder juristische Person, die ausdrücklich oder impliziert diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmt, indem sie auf der Internetseite von Multilotto, www.multilotto.com, im Folgenden als „Internetseite“ bezeichnet, ein Konto eröffnet und von Zeit zu Zeit Wetten abschließt.

Beim Begriff „Pauschalzahlung“ handelt es sich um eine Geldsumme, die einmal gesamt statt in Raten bezahlt wird.

Multilotto und der Nutzer sind die einzigen Parteien dieser Vereinbarung.

(2) „Dienst“ oder „Dienste“ umfasst alle Dienste, Aktivitäten der Casinoangebote, die mit den Diensten zusammenhängen und auf der Internetseite aufgelistet sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Casinospiele und andere Glücksspiele.

(3) Alle Nutzer, die auf die Internetseite zugreifen, stimmen zu, sich an diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu binden, einschließlich allgemeiner Casinospielregeln, allgemeiner Spielautomatenregeln, spezieller Casinospielregeln, allgemeiner Geschäftsbedingungen für Boni/Werbeaktionen und Datenschutzrichtlinien, die gemeinsam die Nutzung der Dienste (die „Vereinbarung“) regeln.

Der Nutzer muss die gesamten Allgemeinen Geschäftsbedingen dieser Vereinbarung ohne Änderungen lesen, ihnen zustimmen und sie akzeptieren, bevor er ein aktiver, registrierter Nutzer von Multilotto werden kann. Dazu gehören diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die untenstehend ausdrücklich dargelegt werden, und diejenigen, die durch Verweise einbezogen werden. Durch fortgeführtes Zugreifen auf und die Nutzung der Internetseite stimmt der Nutzer zu, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Vereinbarung zu befolgen. Alle Bezugnahmen auf die Nutzung der Internetseite gelten auch als Bezugnahme auf die Nutzung unserer Dienste für Mobilgeräte.

(4) Multilotto behält sich das Recht vor, von Zeit zu Zeit diese Vereinbarung oder jegliche Rechte und/oder Pflichten abzuändern und/oder zu übertragen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie werden auf der Internetseite veröffentlicht und können zu jeder Zeit geändert werden. Die neue Version dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten sofort beim nächsten Besuch der Internetseite oder dem Einloggen in die Internetseite in Kraft. Durch die fortgeführte Nutzung der Internetseite, der Dienste oder der Software, die von Multilotto angeboten werden, stimmt der Nutzer zu, an die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die neuesten Änderungen gebunden zu sein. Sollte der Nutzer nicht zustimmen, an die Veränderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden zu sein, darf er unsere Dienste weder nutzen noch darauf zugreifen und muss uns sofort schriftlich informieren. Um spätere Missverständnisse und Streitfälle zu vermeiden, kann der Nutzer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrucken.

(5) Diese Vereinbarung beschreibt die Bedingungen, Bestimmungen und Risiken, die für den Nutzer gelten bzw. bestehen, wenn er die Dienste nutzt, die auf der Internetseite zur Verfügung stehen. Für bestimmte Regionen oder Geräte kann Multilotto andere spezielle oder länderspezifische Domains verwenden. Wenn der Nutzer Fragen zu dieser Vereinbarung hat, soll er bitte den Kundenservice kontaktieren.

(6) Multilotto kann diese Geschäftsbedingungen in verschiedenen Sprachen veröffentlichen, die alle die gleichen Prinzipien reflektieren sollen. Dies wird zu Informationszwecken und als Hilfe für die Spieler getan. Es ist allerdings die englische Version, welche die rechtliche Basis für die Beziehung zwischen Ihnen und Multilotto ausmacht. Sollte es Unstimmigkeiten zwischen den Geschäftsbedingungen in der englischen Version und der Version in irgendeiner anderen Sprache geben, geht die englische Version vor.

(7) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten in Kraft, wenn Sie sich auf der Internetseite anmelden und während des Anmeldeprozesses Ihre Anmeldedaten bestätigen. Durch die Anmeldung eines Nutzerkontos auf der Internetseite erklären Sie, dass Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben. Durch die Nutzung der Internetseite erklären Sie, dass Sie den hier dargelegten Inhalt akzeptiert haben und ihm zustimmen. Sie müssen diese Geschäftsbedingungen komplett lesen und verstehen, bevor Sie bei uns ein Konto anmelden. Sollten Sie mit einem Teil dieser Vereinbarung nicht einverstanden sein, dürfen Sie die Internetseite nicht nutzen oder weiter benutzen.

(8) Diese Dienste stehen nur Personen zur Verfügung und dürfen von diesen genutzt werden, wenn sie gemäß des in ihrem Wohnsitzstaat anwendbaren Gesetzes rechtlich bindende Verträge eingehen können.

(9) Unter keinen Umständen darf Multilotto für den Missbrauch unserer Dienste durch unautorisierte Parteien oder Minderjährige verantwortlich gemacht werden.

(10) Multilotto behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Dienste zu verweigern und/oder einzustellen, wo diese Dienste illegal sind.

(11) Der Nutzer versichert kein Bewohner der Vereinigten Staaten und Ihrer abhängigen Territorien sowie Gebieten einschließlich, jedoch sich nicht beschränken auf Amerikanisch-Samoa, Guam, die Marshallinseln, die Nördliche Marianen, Puerto Rico und die Jungferninseln, Kuba, China, Hong Kong, Macau, Iran, Sudan, Nordkorea oder Syrien.

(12) Multilotto ist nicht für Übertragungsfehler haftbar. Daher entstehen keine Schadensersatzansprüche bei Übertragungsfehlern, Verzögerungen oder dem Missbrauch oder der Manipulation von Daten. In diesem Zusammenhang beauftragt Multilotto Dritte, um die Dienste zur Verfügung zu stellen. Multilotto übernimmt keine Haftung bezüglich dieser Dienste.

(13) Multilotto behält sich das Recht vor, zu jeder Zeit ohne Angabe von Gründen eine Nutzeranmeldung zu verweigern, besondere Bedingungen aufzuerlegen, die Dienste auszuweiten oder zu ändern, Wetteinsätze, Wetten im Allgemeinen zu verweigern und Wetten, Gewinne oder Einsätze zu limitieren.

(14) Einzelne Werbeaktionen oder Boni können zusätzliche Geschäftsbedingungen haben, die separat veröffentlicht werden. Bitte prüfen Sie alle Geschäftsbedingungen, die zu den einzelnen Werbeaktionen oder Boni gehören sorgfältig, ehe Sie teilnehmen. Sollten die Geschäftsbedingungen der einzelnen Werbeaktionen oder Boni diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen oder sie ergänzen, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, außer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden explizit ausgeschlossen.

(15) Fehlverhalten der Nutzer ist auf der Internetseite verboten. Das Fehlverhalten eines Nutzers wird als Verletzung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen angesehen, wenn der Nutzer, allerdings nicht ausschließlich:

a. Willentlich falsche oder unvollständige Informationen angibt;

b. Versucht, die Ergebnisse durch abgestimmtes Verhalten, Veränderung der Software oder Dienste oder auf andere unberechtigte Art zu manipulieren;

c. Bewusst Fehlfunktionen oder Schäden auf der Internetseite hervorruft, um den natürlichen Verlauf der Dienste zu untergraben;

d. Mehr als ein Konto pro Person einrichtet; und/oder

e. Irgendeine andere Bestimmung verletzt, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen dargelegt ist.

Die obenstehende Liste, die Fehlverhalten beschreibt, ist nicht vollständig.

(16) Multilotto behält sich das Recht vor, Veranstaltungen oder Spiele, die fehlerhaft arbeiten oder nicht funktionieren, ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen zu beenden, wann immer es als notwendig angesehen wird.

(17) Diese Vereinbarung unterliegt ausschließlich den Bestimmungen und Auslegungen gemäß den Gesetzen von Curacao, unter Ausschluss der Gesetze, welche die Kollisionsnormen betreffen. Jegliche gerichtlichen Schritte oder Gerichtsverfahren, die sich aus dieser Vereinbarung ergeben, sollen ausschließlich den Gerichten von Curacao vorgebracht werden, und die Parteien stimmen hiermit unwiderruflich der genannten Gesetzgebung und dem Gerichtsstand zu.

(18) Für den Fall, dass diese Vereinbarung durch die zuständige Gerichtsbehörde verboten ist, sind beide Parteien zur Kündigung der Vereinbarung aus wichtigem Grund berechtigt. In solchen Fällen können die Parteien keine weiteren Einsprüche erheben.

(19) Multilotto kann im Fall von höherer Gewalt oder dem Eingreifen von Regierungen oder Behörden auf keine Weise gegenüber jeglichen Personen haftbar gemacht werden.

II. REGISTRIERUNG UND KONTO

(1) Um die Internetseite nutzen zu können, muss der Nutzer das Registrierungsformular ausfüllen und ein Nutzerkonto („Konto”) auf der Internetseite eröffnen. Der Nutzer muss das Registrierungsformular ausfüllen, das von Multilotto zur Verfügung gestellt wird und mindestens folgende Details enthält:

a. Die Identität des Nutzers – Der Nutzer garantiert, während des Registrierungsprozesses wahre, akkurate, aktuelle und vollständige Informationen über seine Identität anzugeben. Jegliche Falschinformation oder Verkörperung einer anderen natürlichen oder juristischen Person, falsche Angaben über die Zusammengehörigkeit mit einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder Vereinigung, die Verwendung falscher Titel oder andere Taten oder Auslassungen, um die eigene Identität für jegliche Zwecke vor Multilotto zu verbergen, wird strafrechtlich verfolgt, das Gesetz wird dabei in vollem Rahmen ausgeschöpft. Ein Nutzer, der auf die Dienste von Multilotto zugreifen will, kann gebeten werden, einen gültigen Nachweis seiner Identität und notwendige Informationen zur Verfügung zu stellen.

b. Geburtsdatum – Der Nutzer versichert Multilotto, dass er/sie über 18 Jahre alt ist. Keine Person unter 18 Jahren oder unter dem in ihrem Land zur Volljährigkeit gesetzlich festgelegte Mindestalter darf sich als Nutzer registrieren. Jegliche Einzahlungen und gewonnene Geldbeträge einer solchen Person verfallen.

c. Der Wohnort des Nutzers – Bitte beachten Sie, dass der Nutzer gebeten werden kann, seinen/ihren Wohnort nachzuweisen, indem er/sie einen Identitätsnachweis wie eine Kopie des Ausweises, Reisepasses oder des Führerscheins und/oder eine Betriebskostenrechnung vorlegt.

d. Die gültige E-Mail-Adresse des Nutzers und falls möglich eine Kontaktnummer (Festnetz/Handy)

e. Nutzername – Der Nutzername muss einzigartig und klar identifizierbar, persönlich und vertraulich sein. Beleidigende oder unangebrachte Namen sind nicht erlaubt. Des Weiteren sind Nutzernamen verboten, die einen Internetlink oder Kontonamen enthalten oder darauf hinweisen und gewisse Rechte des Nutzers andeuten könnten (zum Beispiel ist der Ausdruck „Administrator“ für Multilotto reserviert). Wir behalten uns das Recht vor, ein Konto mit einem unannehmbaren Nutzernamen zu sperren. Konten können wieder aktiviert werden, sobald ein passender und akzeptabler Nutzername ausgewählt wurde.

f. Passwort – Dem Nutzer wird geraten, aus Sicherheitsgründen ein starkes und nicht vorhersehbares Passwort auszuwählen, und er ist verantwortlich dafür, dass dieses Passwort hoch vertraulich bleibt. Falls Bedenken bestehen, dass der Nutzername und das Passwort nicht mehr geheim sind, sollte der Nutzer sofort Multilotto kontaktieren.

(2) Während und nach dem Registrierungsprozess kann der Nutzer gebeten werden, Multilotto eine gültige Identifikation zur Verfügung zu stellen, darunter, aber nicht ausschließlich die Adresse, Kontakt-E-Mail und/oder die persönliche Telefonnummer. Für den Fall, dass Multilotto Grund hat anzunehmen, dass die Informationen nicht korrekt sind, ist Multilotto berechtigt, das Konto des Nutzers zu sperren oder zu löschen und die Gewinne einzubehalten.

Zudem hat Multilotto das Recht, einen Altersnachweis vom Nutzer zu verlangen, und einem Nutzer den Zugang zu den Diensten zu verweigern, wenn es Grund zu der Annahme gibt, dass der Nutzer das Mindestalter nicht erreicht hat.

(3) Der Nutzer ist verantwortlich dafür, den Nutzernamen und das Passwort für das Konto des Nutzers auf der Internetseite zu schützen. Multilotto übernimmt keine Verantwortung für jegliche Schäden, die durch eine Tat oder eine Auslassung des Nutzers entstehen, die eine unsachgemäße oder regelwidrige Nutzung des Kontos zur Folge haben.

(4) Der Nutzer muss dafür Sorge tragen, dass die Registrierungsdetails auf dem aktuellen Stand gehalten werden und muss umgehend notwendige Änderungen an Name, Adresse oder E-Mail-Adresse auf der Internetseite von Multilotto durchführen. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, seine persönlichen Informationen falls nötig zu ändern.

(5) Multilotto kann nicht verantwortlich gemacht werden für einen Zugriff auf das Konto eines Nutzers durch eine dritte Person und kann nicht verantwortlich gemacht werden für jegliche erlittenen Verluste durch die illegale Benutzung des Passworts eines Nutzers durch eine dritte Person, durch unautorisierten Zugriff und/oder für jegliche Transaktionen, bei denen der Name und das Passwort eines Nutzers korrekt registriert wurde.

(6) Um mit einem Konto auf der Internetseite von Multilotto wetten zu können, muss der Nutzer genügend Geldmittel auf seinem Konto haben, um seine Wette abzuschließen.

(7) Mit der Benutzung eines Kontos auf der Internetseite von Multilotto versichert der Nutzer mindestens das Folgende:

a. Der Nutzer hat die Registrierung wahrheitsgemäß und korrekt abgeschlossen.

b. Der Nutzer ist kein Individuum unter 18 Jahren oder unter dem in seinem Land zur Volljährigkeit gesetzlich festgelegte Mindestalter.

c. Der Nutzer steht weder unter Rechtsaufsicht, noch ist er in seinen Geschäftsaktivitäten eingeschränkt.

d. Der Nutzer hat sich persönlich in seinem Auftrag und nicht im Auftrag jemand anderes registriert.

e. Der Nutzer verwendet das Konto für den persönlichen Nutzen und hat keine kommerziellen Absichten.

f. Der Nutzer hat kein Wissen über jegliche Resultate einer Wette, ehe er sie abgibt.  

g. Der Nutzer hat nicht mehrere Konten auf der Internetseite von Multilotto.

h. Der Nutzer hat diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert.

(8) Multilotto akzeptiert nur ein Konto pro Person. Die Benutzung von mehr als einem Konto pro Nutzer ist streng verboten. Wenn Multilotto den begründeten Verdacht hat, dass ein Nutzer mehrere Konten registriert hat, behält Multilotto sich das Recht vor, das Konto eines Nutzers zu jeder Zeit zu schließen und alle Transaktionen abzubrechen, die einen Nutzer betreffen, der mehr als ein Konto unter seinem Namen oder unter verschiedenen Namen registriert hat. Es macht keinen Unterschied, ob die Konten mit der Absicht der Hintergehung, des Betrugs oder aus einem anderen Grund verwendet wurden.

(9) Es ist den Nutzern verboten, Konten an andere Nutzer zu verkaufen, zu übertragen und/oder Konten von anderen Nutzern zu kaufen. Geldmittel können nur auf das gleiche Konto überwiesen werden, von dem sie bei der Einzahlung stammten.

(10) Multilotto akzeptiert nur natürliche Personen mit einem Konto als Nutzer. Weder eine juristische Person noch eine Gesellschaft dürfen ein Konto auf der Internetseite von Multilotto eröffnen oder besitzen.

(11) Der Nutzer darf Multilotto weder wie ein Finanzinstitut behandeln, noch Zinsen für seine Einzahlungen erwarten.

(12) Die Basiswährung sind EURO (€), aber der Kontostand des Nutzers kann in einer anderen Währung angezeigt werden.

(13) Jeder Geldbetrag, der fälschlicherweise auf ein Nutzerkonto überwiesen wurde, muss Multilotto durch den Nutzer sofort mitgeteilt werden. Jegliche Gewinne und Einzahlungen, die auf einem Fehler beruhen, sind ungültig, egal wie sie zustande gekommen sind.

(14) Im Falle eines Fehlverhaltens eines Nutzers hat Multilotto das Recht, die Vereinbarung mit dem Nutzer sofort zu beenden und ihn von einer weiteren Nutzung der Internetseite auszuschließen. Darüber hinaus hat Multilotto das Recht, laufende Aktivitäten zu unterbrechen oder beenden, einen Nutzer oder ein Nutzerkonto ohne vorherige Ankündigung zu sperren und das Guthaben und die Gewinne, die der Nutzer durch Fehlverhalten erlangt hat, einzubehalten, bis die Situation geklärt ist.

(15) Jeder Hinweis auf Betrug, Manipulation, Cash-Back-Arbitrage und andere Formen betrügerischer oder missbräuchlicher Aktivitäten, die Grundlage für einen Bonuserhalt oder Ähnliches waren, machen das Konto zusammen mit jeglichen gemachten Gewinnen oder Verlusten inaktiv.

(16) In den Ländern, in denen die Meldung von Gewinnen und Verlusten durch eine Justizbehörde oder Finanzinstitution gesetzlich vorgeschrieben ist, ist der Nutzer dafür verantwortlich, seine Gewinne und Verluste den entsprechenden Behörden zu melden.

(17) Multilotto wird die vom Nutzer anvertrauten Informationen in Übereinstimmung mit den Auskünften, die während des Registrierungsprozesses zur Verfügung gestellt werden, und den Datenschutzrichtlinien höchst vertraulich behandeln.

(18) Multilotto überwacht alle Konten und Daten mit strengster Vertraulichkeit. Eine Offenlegungspflicht kann von den entsprechenden Behörden verlangt werden.

(19) Multilotto behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen und nach eigenem Ermessen eine Nutzerregistrierung zu verweigern, bestimmte Bedingungen aufzuerlegen, die Dienste zu erweitern oder ändern, Wettmärkte oder andere Dienste zurückzuziehen, Wetten im Allgemeinen abzulehnen oder Wetten, Gewinne, Quoten oder Anteile zu beschränken.

(20) Es gibt kein generelles Recht, sich auf der Internetseite von Multilotto zu registrieren, ein Konto zu eröffnen oder eine Wette abzugeben.

(21) Wenn nach Multilottos alleinigem Ermessen die Registrierung eines Nutzers verweigert oder ein Konto geschlossen wurde, werden die bereits eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen eingehalten.

(22) Multilotto kann in bestimmten Fällen auf ein Recht oder eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verzichten. Multilotto kann nicht haftbar gemacht werden und der Nutzer hat kein Recht, bei zukünftigen Angelegenheiten auf ein Recht oder eine Bestimmung zu verzichten.

(23) Niemand darf die Internetseite zum Zwecke der Geldwäsche verwenden. Multilotto kann bewährte Verfahren der Geldwäschebekämpfung einsetzen. Multilotto behält sich das Recht vor, mit einem Nutzer Geschäfte zu verweigern, die Geschäftsbeziehungen abzubrechen und die Transaktionen von Nutzern rückgängig zu machen, wenn der Nutzer folgenden Vorschriften und Regelungen gegen Geldwäsche nicht akzeptiert oder sich nicht an sie hält:

a. Gewinne werden nur an das Individuum ausgezahlt, das sich ursprünglich registriert hat, um ein Konto zu eröffnen, und ausdrücklich nur auf die ursprüngliche Kreditkarte oder das aktenkundige Konto;

b. Wenn ein Nutzer mit einer Kredit-/Debitkarte auf ein Konto einzahlt, werden Gewinne nur an das Individuum ausgegeben, dessen Name auf der Karte steht, mit der die Einzahlung vollzogen wurde, und wird nur an dieselbe Karte zurückgezahlt. Im Fall besonderer Umstände, wie etwa der Änderung der Karte aufgrund des Kartenverfalls oder eines Wechsels des Finanzinstituts, muss der Nutzer eine schriftliche Anfrage an den Kundenservice von Multilotto senden, in der die Umstände erklärt und der die nötigen Dokumente beigelegt werden, mit einer Begründung, warum Gewinne oder Abhebungen auf ein anderes Konto oder eine andere Karte gehen. Multilotto wird solch eine Anfrage bearbeiten und falls nötig eine behördliche Anordnung erbitten. Die Genehmigung solch einer Anfrage ist ein Vorrecht von Multilotto;

c. Es ist nur ein Konto pro Person erlaubt. Es dürfen keine Gewinne mit Konten gemacht werden, die unter falschem Namen eröffnet wurden, oder mit mehreren Konten, die von derselben Person eröffnet wurden;

d. Ein Geldtransfer zwischen den Kontoinhabern auf Multilotto ist nicht erlaubt;

e. Multilotto kann von Zeit zu Zeit und nach eigenem Ermessen verlangen, dass ein Nutzer einen zusätzlichen Nachweis seiner Identität vorlegt, etwa eine notariell beglaubigte Kopie seines Ausweises oder andere Mittel zur Identitätsüberprüfung, wenn es unter den Umständen als nötig erachtet wird. Multilotto kann nach eigenem Ermessen ein Konto sperren, bis ein derartiger Nachweis zur Zufriedenheit erbracht wurde.

f. Alle Transaktionen werden überprüft, um Geldwäsche zu verhindern;

g. Wenn ein Nutzer diese Regeln und Bestimmungen nicht respektiert, kann Multilotto das Konto des Nutzers während einer Untersuchung sperren.

(24) Jegliche verdächtigen oder betrügerischen Transaktionen werden sofort den entsprechenden Behörden gemeldet.

III. EINZAHLUNGEN UND ZAHLUNGEN

(1) Der Spieler stimmt hiermit zu, dass Multi Brand Gaming Limited, eine Schwesterfirma von Multi Pay N.V., die handelsgerichtlich mit der Registrierungsnummer C 66946 in Malta eingetragen ist und die registrierte Adresse 1st floor, Suite 3, Central Business Centre, Mdina Road, Zebbug ZBG 9015, Malta hat, für den Bezahlvorgang mit Kreditkarte verantwortlich ist.

(2) Einzahlungen auf das Konto müssen von einer Zahlungsquelle stammen, bei der der Nutzer als Kontoinhaber angegeben ist.

(3) Verschiedene Zahlungsmethoden können verwendet werden, um Einzahlungen auf ein Nutzerkonto durchzuführen, wie Kreditkarten, Überweisungen und andere elektronische Zahlungsmethoden. Bei bestimmten Zahlungsmethoden können Gebühren anfallen, die vom Transaktionsvolumen abhängen. Der Nutzer wird vor der Durchführung der Zahlung über die Gebühren informiert (falls diese anfallen). Besuchen Sie die Zahlungsseite auf www.multilotto.com, um sich die zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden und damit verbundene Gebühren anzusehen. Es kann einige Tage dauern, bis Einzahlungen per Überweisung auf dem Nutzerkonto ankommen. Bareinzahlungen sind nicht möglich.

(4) Multilotto behält sich das Recht vor, für die Nutzung bestimmter Zahlungsmethoden gewisse Bedingungen aufzuerlegen. Multilotto hat das Recht, die zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern, zu ergänzen, einzuschränken oder zu sperren. Multilotto garantiert nicht, dass alle Zahlungsmethoden zu jeder Zeit und in jedem Land zur Verfügung stehen.

(5) Multilotto behält sich das Recht vor, die minimale und maximale Summe pro Transaktion für jede zur Verfügung stehende Zahlungsmethode festzusetzen. Die maximale Einzahlungssumme variiert je nach Zahlungsmethode, die auf der Internetseite genutzt wird.

(6) Der Nutzer akzeptiert, dass Multilotto das Recht hat, einen Nachweis für die Einzahlung auf ein Nutzerkonto zu verlangen. Hohe Einzahlungen müssen gegebenenfalls von Multilotto genehmigt werden.

(7) Der Nutzer akzeptiert, dass jegliche Rücknahme oder ähnliche Aktionen bei korrekt durchgeführten Einzahlungen mit einer der Zahlungsmethoden nicht möglich ist.

(8) Multilotto behält sich das Recht vor, zu jeder Zeit und nach eigenem Ermessen ein Foto beider Seiten der Kreditkarte zu verlangen, mit der Einzahlungen auf ein Nutzerkonto vollzogen werden. Um für höchste Sicherheit zu sorgen, kann der Nutzer gebeten werden, die CVV-Nummer und gewisse Kartennummern zu schwärzen.

(9) Der Nutzer erklärt, dass er kein Geld mit einer Kreditkarte, per Bankkonto oder anderen Zahlungskonten überweist, für deren Verwendung er keine Berechtigung hat.

(10) Multilotto verwendet für alle Zahlungstransaktionen nach bester Möglichkeit sichere Verbindungen, um einen unautorisierten Zugriff Dritter zu verhindern.

(11) Einzahlungseinschränkungen können durch die Nutzung der Internetseite zur Verfügung stehen.

(12) Multilotto behält sich das Recht vor, jegliche Zahlungen zurückzurufen, die irrtümlich durchgeführt wurden.

(13) Nutzer, die eine Zahlung (inklusive Abhebungen) per Banküberweisung (SEPA) erhalten möchten und außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) leben, erhalten die angeforderte Zahlung/Abhebung abzüglich der anfallenden Bankgebühren.

(14) Zahlungen werden nur in Euro durchgeführt.

IV. EINSCHRÄNKUNGEN

(1) Multilotto möchte, dass seine Nutzer auf verantwortungsvolle Weise spielen, aber wir erkennen auch an, dass Glücksspiel manche Menschen süchtig machen und deren Leben negativ beeinflussen kann. Da wir uns um unsere Nutzer kümmern und möchten, dass das Glücksspiel eine angenehme Erfahrung ist, bieten wir verschiedene Maßnahmen an, die ein Nutzer ergreifen kann, um auf verantwortungsvolle Weise zu spielen.

(2) Die Internetseite enthält Links zu externen Organisationen und Informationen, die im Fall einer Glücksspielsucht helfen können. Wenn Sie glauben, dass Sie glücksspielsüchtig sind, ermutigen wir Sie, durch diese Bereiche unserer Internetseite Hilfe zu suchen.

(3) Indem ein Nutzer die Dienste verwendet, akzeptiert er, dass das Wetten auf der Internetseite mit dem Risiko des Geldverlustes verbunden ist. Es liegt allein in der Verantwortung des Nutzers, die Verluste, die durch das Konto des Nutzers erlitten wurden, zu übernehmen.

V. AUSZAHLUNGEN

(1) Der Nutzer kann eine Auszahlung des bestehenden Guthabens auf seinem Konto beantragen, wenn wenigstens folgende Bedingungen erfüllt sind:

a. Alle eingehenden Zahlungen wurden bestätigt.

b. Alle eingezahlten Beträge wurden wenigstens einmal mit den Online-Wettdiensten von Multilotto umgesetzt.

c. Die entsprechenden Bonusbedingungen sind erfüllt.

d. Der Antrag des Nutzers und die Auszahlung entsprechen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.  

(2) Auszahlungen von einem Nutzerkonto können nur an die Person gehen, welche das Konto in Übereinstimmung mit den Bedingungen, die auf der Internetseite festgelegt werden, registriert hat.

(3) Multilotto behält sich das Recht vor, Geldbeträge per Banküberweisung zu transferieren, wenn die Einzahlungsmethode des Nutzers keine Auszahlungsfunktion hat. In diesem Fall muss der Besitzer des Bankkontos und des Multilotto-Kontos dieselbe Person sein.

(4) Die Finanzabteilung von Multilotto bearbeitet alle eingehenden Auszahlungsanfragen. Multilotto behält sich das Recht vor, die Berechtigung des Nutzers zu prüfen und im Falle eines Zweifels die Auszahlung zurückzuhalten. Gültige, behördliche Dokumente und Ausweisdokumente müssen eingereicht werden, um eine Auszahlung bearbeiten zu können. Multilotto behält sich das Recht vor, zu jeder Zeit die Identität, das Alter und den Aufenthaltsort des Nutzers zu überprüfen, ehe die angeforderte Auszahlung verarbeitet wird.

(5) Die persönlichen Daten des Nutzers, des Kontobesitzers und des Bankkontobesitzers (oder einer anderen Zahlungsmethode) müssen übereinstimmen. Multilotto behält sich das Recht vor, weitere Unterlagen zu verlangen, um die Identität zu überprüfen und das Bankkonto (oder eine andere Zahlungsweise) zu verifizieren, und Gewinne zurückzuhalten, bis solche Beweise vorgelegt wurden.

(6) Beschwerden bezüglich Auszahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen nach dem Auszahlungsantrag eigereicht werden.

(7) Wenn ein Auszahlungsantrag eingegangen ist, kann es bis zu drei Werktage dauern, bis Multilotto den Antrag bearbeitet hat. Multilotto gibt sein Bestes, um Auszahlungsanträge sofort zu bearbeiten.

(8) Gelder können nicht vom Nutzerkonto ausgezahlt werden, wenn die gleichen Gelder nicht wenigstens einmal für die Dienste verwendet wurden. Eine Verwaltungsgebühr in Höhe von fünf Prozent (5%) mit einem Minimum von fünf Euro (€5) kann für Zahlungsanfragen bei Beträgen anfallen, die bei Multilotto eingezahlt wurden, aber nicht wenigstens einmal für die Dienste genutzt wurden.

(9) Gewinne oder Teilsummen davon werden auf Antrag des Nutzers ausgezahlt. Die maximale Auszahlungssumme pro Transaktion variiert je nach der Zahlungsmethode, die über die Internetseite verwendet wird.

(10) Multilotto behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen Auszahlungen über eine bestimmte Zahlungsmethode zu verweigern und das Geld per Banküberweisung auf das Bankkonto des Nutzers zu überweisen.

(11) Auszahlungen können bis zu 30 Tage nach Antrag des Nutzers verschoben werden.

(12) Die minimale Auszahlungssumme per Banküberweisung sind €25,00. Geringere Auszahlungssummen können nur mit einer anderen Zahlungsmethode ausgezahlt werden.

(13) Kontobesitzer, die auf der Internetseite von Multilotto spielen, können Gelder durch elektronische Zahlungsmethoden und/oder Banküberweisungen und/oder Finanzinstitutionen auszahlen lassen. Multilotto erlaubt keine Barauszahlung.

(14) Alle Transaktionen müssen in Übereinstimmung mit den europäischen Anti-Geldwäschebestimmungen durchgeführt werden.

(15) Kostenlose Spiele können von registrierten und nicht registrierten Spielern gespielt werden. Solange der Spieler über das Internet verbunden ist und keine Absicht hat, echtes Geld zu setzen, kann er die kostenlosen Spiele spielen, die auf unserer Internetseite angeboten werden. Alle Gewinne aus diesen kostenlosen Spielen sind virtuelle Gewinne und sind nicht als echtes Geld einlösbar.

VI. KONTOSCHLIESSUNG

(1) Der Nutzer hat zu jeder Zeit das Recht, sein Konto zu schließen. In diesem Fall muss ein Nutzer eine E-Mail an [email protected] schicken und unser Kundenservice wird das Konto schließen und dem Nutzer bestätigen, dass die Schließung vollzogen wurde.

(2) Multilotto behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Wetten oder Gewinne für ungültig zu erklären, eine Vereinbarung zu beenden, ein Konto zu deaktivieren, die Dienste zu verweigern oder zu stornieren, Transaktionen von einem Konto zu blockieren und/oder sich zu weigern, Gewinne an jemanden auszuschütten aufgrund von berechtigten Gründen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf:

a. Der Nutzer gibt falsche oder irreführende Informationen auf seinem Konto oder bei der Registrierung.

b. Der Nutzer hat es unterlassen oder versäumt, benötigte Identifikationsdokumente zur Verfügung zu stellen.

c. Der Nutzer stellt Dokumente zur Verfügung, die nicht mit den Daten auf der Kreditkarte oder dem Konto einer anderen Zahlungsmethode übereinstimmen.

d. Der Nutzer ist nicht volljährig und nicht wenigstens 18 Jahre alt.

e. Der Nutzer hat Multilotto oder eine andere Partei betrogen oder versucht zu betrügen. Dazu gehört jedes System, bei dem eine Software, Techniken, Computer, Maschinen oder ähnliche Werkzeuge genutzt werden oder ein Spielersyndikat gebildet wird, um Multilotto, seine Nutzer oder eine andere Partei zu betrügen oder zu schaden.

f. Der Nutzer hat mehrere Konten auf der Internetseite von Multilotto registriert.

g. Der Nutzer hat einer dritten Partei Zugang zu seinem Konto gestattet. Multilotto macht keinen Unterschied zwischen absichtlichen oder unabsichtlichen Taten oder Gründen.

h. Der Nutzer verhält sich auf unangebrachte Art bei der Kommunikation mit Angestellten von Multilotto oder anderen Nutzern, indem unangemessene Sprache per E-Mail, Chat oder Telefon verwendet wird.

i. Der Nutzer verstößt gegen Bedingungen dieser Vereinbarung und hält sie nicht ein.

Die obenstehende Liste angemessener Gründe ist nicht vollständig.

(3) Für den Fall, dass es auf einem Nutzerkonto für dreißig (30) Monate kleine Transaktionen gibt, zahlt Multilotto das Guthaben dieses Kontos an den Nutzer oder, wenn der Nutzer nicht ermittelt werden kann, an Multilotto. Ab dem zwölften (12.) Monat mit Inaktivität kann Multilotto eine Verwaltungsgebühr von €5 für jeden Monat erheben, bis sich der Nutzer wieder in die Internetseite einloggt oder die 30 Monate ablaufen. Dabei wird kein Negativsaldo auf dem Nutzerkonto verursacht.

(4) Multilotto verbietet den Nutzern die Verwendung von Geräten wie Robotern, welche die normale Nutzung der Dienste stören.

(5) Der Nutzer autorisiert Multilotto ausdrücklich, fällige Kontogebühren und Schulden gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen einzuziehen, indem die bekannte Kreditkarte oder das Multilottokonto des Nutzers belastet wird.

(6) Die Vertragslaufzeit ist unbegrenzt und sollte der Nutzer diese Vereinbarung zu irgendeiner Zeit beenden wollen, kann er dies tun, indem er eine Benachrichtigung per E-Mail an Multilotto sendet. Mit der Beendigung kann der Nutzer keine neuen Transaktionen durchführen.

VII. WETTEN UND ABSCHLIESSEN VON WETTEN

(1) Jeder Nutzer ist verpflichtet, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer gültigen Version, darunter alle Regeln für Casino- und Automatenspiele und Bestimmungen zu Mindest- und Maximaleinsätzen, maximalen Auszahlungssummen oder ähnliche Bestimmungen, zu lesen und zu akzeptieren.

(2) Beil Multilotto kann eine Wette nur über die offiziellen Multilotto-Plattformen (z. B. die Internetseite oder die mobile Version) abgeschlossen werden.

(3) Multilotto ist nicht für Schäden haftbar, die entstehen, wenn der Spieler Wetten abschließen kann, obwohl er nicht genug Guthaben hat. Die Wette muss für ungültig erklärt werden. Eine abgeschlossene Wette wird nur akzeptiert, wenn auf dem Nutzerkonto genug Guthaben für solch eine Wette ist.

(4) Multilotto behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen einzelne Wetten abzulehnen, den Einsatz bei einzelnen Wetten zu begrenzen.

(5) Multilotto behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen, Wetten bis zum Start einer live Casinoveranstaltung oder eines Turniers zu stornieren.

(6) Nachdem die Veranstaltung begonnen hat, kann Multilotto Wetten stornieren, wenn der Nutzer gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Wettregeln der jeweils geltenden Fassung verstößt oder besonders, wenn er unter Verdacht der Manipulation, geheimer Absprachen oder der Bildung eines Spielersyndikats steht, er mehrere Spielkonten hat oder Strohmänner benutzt, um Wetten abzugeben.

(7) Die aufgezeichneten Daten von Multilotto sind wichtig für alle Inhalte eines Einsatzes. Offensichtliche Fehler müssen vom Nutzer gemeldet werden. Falls Informationen oder Ergebnisse falsch aufgezeichnet wurden, behält Multilotto sich das Recht vor, Ergebnisse zu korrigieren oder für ungültig zu erklären, und wird sofortige Schritte einleiten, um die Daten im System zu berichtigen und zu ergänzen, um die richtigen Informationen darzustellen. Alle Gewinne, die durch die falschen Informationen beeinflusst wurden, werden ebenfalls entsprechend angepasst.

(8) Multilotto setzt eine Frist fest, bis zu der Wetten angenommen werden. Die Annahme einer Wette wird bestätigt und die angenommene Wette wird detailliert auf dem Nutzerkonto aufgelistet.

(9) Die Einsätze ungültiger Wetten werden dem Konto des Nutzers gutgeschrieben. Dies passiert in dem Fall, wenn es Übertragungsfehler gibt, das Datum oder die Zeit der Wette oder notwendige Daten des Nutzerkontos fehlen oder falsch sind.

(10) Nur Multilotto setzt die Frist für die Annahme von Wetten fest.  

(11) Multilotto behält sich das Recht vor, Ergebnisse für ungültig zu erklären, wenn das Ergebnis durch einen technischen Fehler, eine Manipulation der bestimmten Veranstaltung/des Turniers oder durch einen Fehler bei der Zahlungstransaktion verursacht wurde.

(12) Multilotto übernimmt keine Haftung für Fehler bei Eingabe, Übertragung und/oder Auswertung. Multilotto behält sich das Recht vor, offensichtliche Fehler zu korrigieren oder die betroffenen Wetten für „ungültig“ zu erklären. Offensichtliche Fehler können Tippfehler, unkorrekte Verbindlichkeiten oder ähnliche Fehler sein, die mögliche oder tatsächliche Gewinne betreffen.

VIII. BESTIMMTE BEDINGUNGEN FÜR SPIELER, DIE CASINO- UND AUTOMATENSPIELE SPIELEN WOLLEN

(1) Multilotto ist berechtigt, die Casinospiele gemäß einer Lizenz, die durch die Regierung von Curacao gewährt wurde, anzubieten. Die Regierung von Curacao ist die Regulierungsbehörde für alle Arten von Spielen in Curacao, darunter auch Glücksspiele.

(2) Standort

a. Alle Casinospiele finden im Hoheitsgebiet Curacaos statt.

IX. BONI

(1) Gesonderte Geschäftsbedingungen

a. Multilotto kann von Zeit zu Zeit Werbeaktionen und/oder Preisausschreiben veranstalten, die gesonderten Geschäftsbedingungen unterliegen. Jegliche Boni oder Sondergeschenke, die Ihrem Konto gutgeschrieben werden, müssen in Übereinstimmung mit diesen Geschäftsbedingungen verwendet werden.

b. Multilottos Bedingungen für Boni, die einen Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausmachen, können unter den entsprechenden Boni-Seiten auf unserer Internetseite gefunden werden.

c. Für den Fall und soweit es zu einem Konflikt zwischen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den gesonderten Geschäftsbedingungen für Werbeaktionen und Preisausschreiben kommt, gelten die gesonderten Geschäftsbedingungen für Werbeaktionen und Preisausschreiben.

(2) Rücktrittsrecht

a. Multilotto behält sich das Recht vor, jegliche Werbeaktionen, Preisausschreiben, Boni oder Sonderangebote zu jeder Zeit zurückzuziehen. Zusätzlich behält sich Multilotto das Recht vor, Abhebungen von Bonussystemen einzuschränken.

(3) Jackpots

a. Multilotto kann von Zeit zu Zeit bei seinen Casino- und Spielautomatenspielen Jackpots anbieten. Jeder Jackpot wird durch gesonderte Geschäftsbedingungen geregelt, die für den entsprechenden Jackpot gelten und einen Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausmachen.

b. Multilottos Bedingungen für Jackpots können auf den entsprechenden Seiten der Jackpots gefunden werden und sind Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(4) Casinoboni

a. Wenn Sie Bonusgeld benutzen, müssen Sie die Wettanforderungen erfüllen, um Auszahlungen der Boni oder Gewinne aus den Wetten zu erhalten, für die Sie das Bonusgeld verwendet haben.

b. Wenn nicht anders angegeben, ist jedes Angebot nur während des Datums gültig, an dem es ursprünglich gemacht wurde.

c. Wenn nichts Anderes für spezielle Angebote angegeben wurde, gelten die folgenden Wettanforderungen:

- Alle Casinoboni haben eine Wettanforderung von 35 Mal die Summe der erhaltenen Boni und des Einzahlungsbetrags.

d. Tischspiele tragen nicht zu den Wettanforderungen bei.

e. Individuelle Angebote können andere Geschäftsbedingungen haben. In diesem Fall wird solch eine Information dem Spieler zugänglich gemacht.

f. Gewinne aus „Kostenloser Spin” oder „Bonus” Runden, die mit Bonusgeld initiiert, aber erst vollendet wurden, nachdem der Bonus verwettet, verloren oder verfallen ist, werden entfernt.

g. Wenn Bonusgelder nur verwendet werden, um durch die Bonusphasen eines Spiels zu kommen, können die Gewinne der finalen Bonusrunde(n) für nichtig erklärt werden.

h. Wenn Sie versuchen, Wettanforderungen zu erfüllen, indem Sie Bonusgeld verwenden, um mehr als das Zweifache des erhaltenen Bonus bei Tischspielen und Videopoker zu gewinnen, ehe Sie zu Spielautomaten zurückwechseln, kann dazu führen, dass Ihre Gewinne konfisziert werden und ihr Konto geschlossen wird.

i. Beim Spiel mit Bonusgeld beträgt der maximal erlaubte Einsatz €10 (100 SEK, 100 NOK, £10, $10, 10 AUD, 10 CAD, 10 NZD) pro Spin oder €1,00 (10 SEK, 10 NOK, £1,00, $1,00, 1,00 AUD, 1,00 CAD, 1,00 NZD) pro Wettreihe, bis die Wettanforderungen erfüllt wurden. Das beinhaltet Einsätze mit Verdopplungsoption und Gamble-Funktionen. Multilotto behält sich das Recht vor, Einsätze und Gewinne für nichtig zu erklären, die aus dem Einsatz größerer Summen resultieren.

j. Wenn es einen begründeten Verdacht gibt, dass der Kontoinhaber entweder allein oder als Teil einer Gruppe den Bonus missbraucht oder einen Missbrauch versucht hat, behält Multilotto sich das Recht vor:

- den Bonus, der dem Kontoinhaber zugeteilt wurde, und alle Gewinne aus diesem Bonus verfallen zu lassen und/oder dem Kontoinhaber den Bonus zu entziehen, zu verweigern und zurückzunehmen und/oder den Zugang zu bestimmten Produkten zu sperren und/oder den Kontoinhaber von zukünftigen Werbeangeboten auszuschließen und/oder das Konto des Kontoinhabers mit sofortiger Wirkung zu schließen.

X BESTIMMTE BEDINGUNGEN FÜR SPIELER, DIE BEI LOTTERIEN SPIELEN WOLLEN

(1) Firmen- und Lizenzdetails

a. Lotto Warehouse Ltd. (“Buchmacher”) stellt die Lotto-Wettplattform auf unserer Website bereit, auf welcher Sie die Spiele, die wir für Sie auf jeglicher Betreiberwebsite zur Verfügung stellen, spielen können (im Folgenden gesamthaft als „Wetten auf Lottospiele“ bezeichnet).

(2) Vertragspartner

Wenn SIE auf den Ausgang eines Lottospiels auf der Website wetten, akzeptieren SIE die Vereinbarung, die nachfolgend beschrieben ist:

a. Wenn der Nutzer sich registriert und eine Wette abgibt, geht der Spieler mit dem Betreiber einen Vertrag für die folgenden Dienste ein: die Nutzung der Internetseite; das Betreiben und die Verwaltung des Spielerkontos; das Abschließen von Wetten und die Auszahlung jeglicher Gewinne an SIE.

b. SIE stimmen hiermit zu, dass der Betreiber im Auftrag des Spielers Wetten bei Lottospielen abschließt, mit Lotto Warehouse Ltd., nachfolgend als ‚der Buchmacher‘ bezeichnet.

c. Alle Verweise in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Bezug auf den Spieler, der eine Wette abschließt, oder in Bezug auf das Abschließen einer Wette auf Lotteriewetten, beziehen sich, wenn nicht abweichend geregelt, auf das Abschließen einer Wette in Malta durch den Betreiber mit dem Buchmacher für den und im Auftrag des Spielers.

(3) Definitionen speziell für das Wetten auf das Ergebnis von Lotterien

a. „Buchmacher“ – Lotto Warehouse Lt., eine Firma mit Sitz in Malta mit der Firmenregistrierungsnummer C77100. Der Buchmacher agiert als Buchmacher, indem er die Wahrscheinlichkeiten feststellt.

b. “Gewinnticket” – ein erfolgreich eingereichtes und akzeptiertes Gewinnticket für eine Lotterie in Bezug auf die relevante und offizielle Ziehung;

c. „Lotteriewette“ – eine Wette auf den Ausgang einer Lotterieveranstaltung mit einem bestimmbaren Resultat.

d. „Jackpot“ – der maximal mögliche Gewinn beim Betreiber in Bezug auf die zugrundeliegende Ziehung der entsprechenden Preiskategorie/Preiskategorien der entsprechenden Lotterien oder die Summe davon;

e. „Lotterieeinsatz“ – die Geldmenge, die ein Spieler auf eine Wette bei einem entsprechenden Spiel und für einen virtuellen Wettschein ausgibt, darunter jegliche Servicegebühr;

f. „Betreiber“ – Betreiber der Domäne(n), DOMÄNE(N)

g. „Siegerlottowette“ – eine gewonnene Wette eines von Lotto Warehouse betriebenen Spiels, das direkt oder indirekt, über das Internet, Telefon oder andere Kanäle vom Betreiber im Auftrag des Spielers beim Buchmacher erfolgreich gesetzt wurde, darunter mögliche Siegerwetten, die durch Dritte dem Betreiber mitgeteilt wurden und dann durch den Betreiber im Auftrag des Spielers beim Buchmacher gesetzt wurde.

h. „Preiskategorie“ oder „Gewinnstufe“ – die Kategorie bezieht sich auf die Anzahl der richtig ausgewählten Zahlen (darunter Superzahlen, Sterne, Eurozahlen, Powerballs, Megaballs und/oder Bonus Balls, wie anwendbar), deren Ergebnis die Preiskategorie in Bezug auf die entsprechende Ziehung eines Buchmacherspiels bestimmt;

i. „Virtueller Wettschein“ – der elektronische Schein, der auf der Internetseite dargestellt wird und dessen Zusammenstellung es dem Spieler ermöglicht, bei einem Buchmacherspiel seiner Wahl einen Tipp abzugeben.

j. „Website“ – das Internetportal des Betreibers, das als DOMÄNE verfügbar ist und sich auf andere, verknüpfte oder mobile Webseiten beziehen kann, welche ebenfalls vom Betreiber unter derselben oder einer anderen Domäne oder unter derselben oder einer anderen Marke betrieben wird sowie jegliche untergeordneten Domänen die durch den Betreiber betrieben werden;

Alle anderen kapitalisierten Begriffe in diesen Bedingungen, die sich speziell auf Kunden, die auf den Ausgang von Lotterieresultaten wetten möchten beziehen, tragen dieselbe Bedeutung, die ihnen in den übrigen allgemeinen Geschäftsbedingungen zugeordnet wurde.

(4) Das Abschließen von Wetten

a. Der Spieler gibt mit dem Ausfüllen und Abschicken eines virtuellen Lottoscheins auf der Internetseite für das von ihm ausgewählte Buchmacherspiel/Buchmacherspiele eine Anweisung an den Betreiber, in seinem Auftrag eine Wette beim Buchmacher abzuschließen. Um den Lotterie-Wettbetrag auszugleichen, kann der Spieler entweder Geldmittel aus seinem Nutzerkonto oder alternativen Zahlungsmethoden verwenden.

b. Wenn eine Wette abgegeben wurde, kann sie nicht verändert oder storniert werden.

c. Der Spieler kann die genauen Details aller abgegebenen Wetten einsehen, indem er sich in sein Spielerkonto auf der Internetseite einloggt und die Wettgeschichte oder Aktive Wetten durchsehen. Je nachdem, welches Buchmacherspiel/Buchmacherspiele ausgewählt wurden, kann der Spieler für eine bestimmte Dauer wetten, das bedeutet, er platziert eine Wette für eine bestimmte Anzahl aufeinanderfolgender Ziehungen, was als „Dauerwette“ bezeichnet wird. Einsätze für Dauerwetten werden per Vorauszahlung am Beginn des entsprechenden Zeitraums für alle entsprechenden Ziehungen des ausgewählten Zeitraums abgebucht.

d. Der Spieler kann seine Wetten automatisch verlängern, indem er die „Abonnieren“-Option auswählt, die für jedes Lottospiel separat zur Verfügung steht. Je nach ausgewähltem Buchmacherspiel kann der Spieler dann eine Dauer für die automatische Platzierung von Wetten abgeben, die zwischen 1 und 52 Wochen liegt. Nach Ablauf dieses Abonnements werden die Wetten automatisch für die ausgewählte Dauer des Abonnements verlängert, wenn es nicht eine Stornierungsbenachrichtigung über das Spielerkonto gibt. Die Beendigung eines Abonnements darf nicht später als vierundzwanzig (24) Stunden vor Ende der Periode für automatisch gesetzte Lotteriewetten erfolgen. Die Einsätze für folgende Abonnementwetten werden durch Vorauszahlung für jede folgende Dauer des Abonnements abgebucht. Der Betreiber wird 15 Tage vor Ablauf der bindenden Periode des Abonnements eine E-Mail an den Spieler senden, um den Spieler and die automatische Verlängerung seines Abonnements zu erinnern. Sollte der Spieler auf diese E-Mail nicht antworten oder sein Abonnement nicht über sein Nutzerkonto beenden, wird der Betreiber das Abonnement bis auf weiteres verlängern.

e. der Betreiber von einem Spieler angewiesen wurde, eine Wette abzuschließen, der beim Abschluss der Wette unter 18 Jahre alt war

5) Ungültigkeit von Wetten

Der Betreiber ist autorisiert, nach eigenem Ermessen den Buchmacher anzuweisen, Wetten für nichtig zu erklären, egal ob sie aktiv oder erledigt sind, wenn:

a. der Betreiber angewiesen wurde, eine Wette nach der entsprechenden Frist oder nach dem Beginn der entsprechenden Ziehung abzuschließen oder wenn der Betreiber falscherweise eine Anweisung angenommen hat, eine Wette/Wetten auf der Internetseite nach der entsprechenden Frist oder nach dem Beginn der entsprechenden Ziehung abzuschließen;

b. der Betreiber angewiesen wurde, eine Wette für einen Spieler abzuschließen, der in Verbindung mit seinem Spielerkonto oder der Website oder jeglichen Services, die auf der Website verfügbar sind, falsche, unvollständige oder abgelaufene Angaben gemacht hat.

c. der Betreiber einen echten Fehler bei einer Wette oder einer Ziehung bemerkt und den Spieler nicht kontaktieren kann, um den Fehler zu korrigieren oder die Wette vor der Frist zu bestätigen;

d. der Betreiber angewiesen wurde, eine Wette für einen Spieler abzuschließen, der in betrügerische Aktivitäten involviert ist, die mit dem Abschließen der Wette, dem Betreiben des Spielerkontos oder der Internetseite oder den vom Betreiber angebotenen Diensten in Verbindung stehen;

e. der Betreiber von einem Spieler angewiesen wurde, eine Wette abzuschließen, der beim Abschluss der Wette unter 18 Jahre alt war;

f. in Verbindung mit einer Ziehung Betrug und/oder technische und/oder durch den Menschen verursachte Fehler oder unbefugte Einflussnahme festgestellt wurden oder;

g. die Ziehung durch einen Organisator oder Mitorganisator als ungültig erklärt wurde.

(6) Wetten auf Lotteriegewinne

Gewinne eines Buchmacherspiels sollen auf ein Spielerkonto überwiesen werden, und der Spieler kann diese Gewinne auf seinem Spielerkonto auf der Internetseite einsehen. Darüber hinaus kann der Betreiber sich entscheiden, aber ist nicht verspflichtet, den Spieler per E-Mail, SMS/Textnachricht oder auf anderem Wege über den Gewinn zu unterrichten.

(7) Systemspiele

a. Wenn der Spieler sich für eine „Systemspiel”-Wette entscheidet, werden alle möglichen Kombinationen der ausgewählten Zahlen als separate Wetten angesehen. Zum Zweck dieser Klausel steht der Begriff ‚Systemspiele‘ dafür, wenn ein Spieler sich dazu entscheidet, mehr als die minimal nötige Anzahl an Nummern, um Wetten in einer Reihe zu setzen, wählt, wobei die zusätzlich gewählte Nummer/Nummern automatisch kombiniert werden, um alle verschiedenen möglichen Reihenkombinationen zu schaffen.

(8) Spiele von Tippgemeinschaften

a. Eine Tippgemeinschaft ist eine Gruppe von Individuen, die sich entscheiden, die gleichen Zahlenkombinationen gemeinsam als Gruppe zu spielen. Alle Gewinne von Zahlenreihen, die von der Tippgemeinschaft gespielt werden, werden unter allen aktiven Mitgliedern der Tippgemeinschaft aufgeteilt, je nachdem wieviel Anteile jedes Individuum hat.

b. Der Anteil bezeichnet den Prozentsatz an den Gewinnen, die einem Spieler beim Spiel einer Tippgemeinschaft zusteht.

(9) Gültige Lotteriewette

d. Gültige Lotteriewetten werden auf die nächste entsprechende Ziehung abgeschlossen, die stattfindet, vorausgesetzt, dass sie vor der entsprechenden Frist abgeschlossen wurden und der Spieler nicht absichtlich etwas Anderes ausgewählt hat. Die Frist wird auf der Internetseite angegeben. Es liegt am Spieler, die Anweisungen so zu geben, dass die Wette vor der betreffenden Frist abgeschlossen wird. Zur Vermeidung von Missverständnissen, Anweisungen, die Wette abzuschließen oder das offensichtliche Abschließen einer Wette nach dem Beginn einer speziellen Ziehung oder einer Ziehung, die vorbei ist, ist nicht gültig, ungeachtet einer automatischen Bestätigung, die per E-Mail oder die Internetseite generiert wird, oder einer falsch auf der Internetseite dargestellten Frist.

(10) Lotterieziehungen

a. Zum Ausschluss von jeglichem Zweifel wird darauf hingewiesen, dass weder der Betreiber noch der Buchmacher Lotteriebetreiber sind und keine Lotterieziehungen durchführen.

b. Wenn eine zugrundeliegende Lotterie mehrere Ziehungen am selben Datum hat, dann gilt die Wette des Spielers, wenn nicht anders vom Buchmacher festgelegt, für die Hauptziehung an diesem Datum (oder, wenn es keine Hauptziehung gibt, für die erste Ziehung) unter Ausschluss anderer Ziehungen, welche die Lotterie in Frage durchführt.

c. Wenn eine zugrundeliegende Lottoziehung nicht stattfindet oder kein Ziehungsergebnis veröffentlicht oder öffentlich bekannt gegeben wird, gelten alle gültigen Wetten für die neu angesetzte Ziehung (oder, wenn es keine gibt, für die nächste entsprechende Ziehung).

(11) Gewinne aus Lotteriewetten

a. Der Betreiber zahlt alle Gewinne als Einmalbetrag aus. Da alle Jackpots und Preise der zweiten Preiskategorie des Buchmachers finanziell abgesichert sind durch UK FCA lizenzierte Institutionen durch den Buchmacher, kann es bis zu 90 Kalendertage dauern, bis diese Gewinne freigegeben wurden.

b. Beim Fonds, der zur Verfügung steht um Preise der ersten und zweiten Kategorie abzudecken, handelt es sich um einen geteilten Fonds aller Betreiber, die Wetten auf den Ausgang von Lotterieziehungen betreiben, die von Lotto Warehouse Ltd als Buchmacher zur Verfügung gestellt werden.

c. Ein Spieler kann keine Gewinne oder Auszahlungen vom Betreiber einfordern und/oder der Betreiber kann nach eigenem Ermessen über die Gültigkeit einer Wette oder das Recht eines Spielers auf einen Gewinn oder die Ungültigkeit einer Wette entscheiden, wenn:

(i) Wetten nach der entsprechenden Frist oder dem Beginn der entsprechenden Ziehung abgeschlossen wurden;

(ii) Wetten fälschlicherweise nach der entsprechenden Frist angenommen wurden oder wenn die entsprechende Ziehung bereits begonnen oder stattgefunden hat;

(iii) der Betreiber einen Fehler bezüglich der Wette oder der Ziehung entdeckt und den Spieler nicht kontaktieren kann, um den Fehler zu korrigieren oder die Wette vor der Frist zu bestätigen;

(iv) die Wette im Auftrag eines Spielers abgeschlossen wurde, der bezüglich seines Spielerkontos oder auf andere Weise in Verbindung mit der Internetseite oder den durch sie angebotenen Diensten falsche Angaben gemacht hat;

(v) die Wette im Auftrag eines Spielers abgeschlossen wurde, der in betrügerische Aktivitäten bezüglich des Abschlusses der Wette, des Betriebs des Spielerkontos oder auf andere Weise in Verbindung mit der Internetseite oder den durch sie angebotenen Diensten verwickelt war;

(vi) die Wette im Auftrag eines Spielers abgeschlossen wurde, der ein Geschäftsführer oder Angestellter (oder deren Verlobter oder Angehöriger) des Buchmachers oder einer der Betreiberfirmen ist;

(vii) in Verbindung mit einer Ziehung Betrug, technische und/oder menschliche Fehler oder unbefugte Einflussnahmen festgestellt wurden oder;

(viii) die Ziehung von einem Organisator oder Mitorganisator für ungültig erklärt wird.

a. Wenn eine Wette in Übereinstimmung mit Bedingungen 11.c (i), 11.c (ii) oder 11.c (iii), für ungültig erklärt wird, bietet der Betreiber dem Spieler die Option an, diese Wette auf die nächste entsprechende Ziehung zu setzen oder die entsprechende Summe auf das Spielerkonto zu zahlen. Wenn eine Wette aus anderem Grund in Übereinstimmung mit diesen Geschäftsbedingungen für ungültig erklärt wird, kann die entsprechende Summe an den Betreiber gehen, außer wenn die Wette von einem Spieler unter 18 Jahren abgeschlossen wurde.

2. Siegerwetten werden ausgezahlt, als wenn der Gewinner an der zugrundeliegenden Lotterie teilgenommen hätte. Diesbezüglich werden bundesstaatliche, staatliche und städtische Steuern auf die ausgeschriebenen Werte jeder Preiskategorie angewendet. Bei Lotterien, die in den USA organisiert werden, wird die Nettoauszahlung einer Siegerwette berechnet, als wenn der Gewinner ein Bewohner von New York City, USA wäre. Bei Lotterien, die in Spanien organisiert werden, wird die Nettoauszahlung einer Siegerwette berechnet, als wenn der Gewinner ein Bewohner von Barcelona, Spanien wäre. Bei Lotterien, die in mehreren europäischen Ländern gespielt werden wie Euromillionen und EuroJackpot, wird die Nettoauszahlung einer Siegerwette berechnet, als wenn der Gewinner ein Bewohner von Zürich, Schweiz bzw. Barcelona, Spanien wäre. Bei allen anderen Spielen wird die Nettoauszahlung einer Siegerwette berechnet, als wenn der Gewinner ein Bewohner der Hauptstadt des Landes wäre, in dem die zugrundeliegende Lotterie organisiert wird.

3. Ein Spieler mit einer Siegerwette wird gleich behandelt, in dem Sinne, dass sein Gewinn genauso hoch ist wie die Auszahlung, die er erhalten würde, wenn er einen Siegerschein bei der entsprechenden Lotterie gekauft hätte. Wenn die Lotteriebetreiber keine Auszahlung in der ersten Preiskategorie für die entsprechende Ziehung angekündigt haben, werden die Gewinne, die bei jeder Siegerwette ausgezahlt werden, durch den Buchmacher auf der Basis der Schätzung berechnet, die der entsprechende Lotteriebetreiber vor der Ziehung abgegeben hat. Wenn es keine Siegerwette in der zweiten oder niedrigeren Preiskategorie bei der entsprechenden Ziehung hab, erhält der Spieler die Summe, die er erhalten hätte, hätte er stattdessen eine Wette auf die jüngste Ziehung abgeschlossen, bei der es einen Gewinner in der entsprechenden Preiskategorie der entsprechenden Lotterie gegeben hat.

4. Die Gewinne, die in Bezug auf jede Siegerwette ausgezahlt werden können, hängen von der Anzahl der Siegerscheine in der entsprechenden Preiskategorie der zugrundeliegenden Lotterie, der Anzahl der Siegerwetten in der entsprechenden Preiskategorie und den zahlbaren Priesen durch die Betreiber bei den zugrundeliegenden Lotterien für die Siegerscheine der entsprechenden Preiskategorie ab. Der Betreiber wird diese Summe berechnen auf der Basis des Betrags der Gesamteinsätze, der von den Betreibern der zugrundeliegenden Lotterien veröffentlich wird, sowie der Verteilung der Preiskategorien oder auf Basis des Betrags, der auf der Internetseite der Betreiber der zugrundeliegenden Lotterien für die Preiskategorien der entsprechenden Ziehung veröffentlich werden. Die Gesamtmenge aller durch den Betreiber zahlbare Gewinne für die Preiskategorien einer bestimmten Ziehung dürfen nie die Summe für die entsprechende Ziehung übertreffen und können unter den Gewinnern aufgeteilt werden. Preise der zweiten Kategorie sind auf zwei Millionen Euro beschränkt.

Beispiel 1: Es gibt eine Siegerwette in der ersten Preiskategorie und kein Siegerschein wurde vom Betreiber der zugrundeliegenden Lotterie für die erste Preiskategorie mit einem Jackpot von 40.000.000,00 Euro verkündet. Die zahlbaren Gewinne in Bezug auf diese einzige Siegerwette in der ersten Preiskategorie wären 40.000.000,00 Euro.

Beispiel 2: Es gibt eine Siegerwette in der ersten Preiskategorie und zwei Siegerscheine wurden vom Betreiber der zugrundeliegenden Lotterie für die erste Preiskategorie mit einem Jackpot von 30.000.000,00 Euro verkündet. Die zahlbaren Gewinne in Bezug auf diese einzige Siegerwette in der ersten Preiskategorie wären 10.000.000,00 Euro.

Beispiel 3: Es gibt zwei Siegerwetten in der ersten Preiskategorie und kein Siegerschein wurde vom Betreiber der zugrundeliegenden Lotterie für die erste Preiskategorie mit einem Jackpot von 40.000.000,00 Euro verkündet. Die zahlbaren Gewinne in Bezug auf diese einzige Siegerwette in der ersten Preiskategorie wären 20.000.000,00 Euro.

(12) Beworbene Lotteriepreise

a. Alle ausgeschriebenen Preise der entsprechenden Lotterien und des Betreibers sind Bruttopreise, ohne Abzug entsprechender bundesstaatlicher oder staatlicher Steuern/Abgaben auf Gewinne. Darüber hinaus müssen alle ausgeschriebenen Preise der entsprechenden Lotterien und des Betreibers, wenn die Lotterien den Preis über mehrere Jahre auszahlen, an den aktuellen Wert angepasst werden, wenn der Gewinn auf einmal und nicht über mehrere Jahre ausgezahlt werden soll.

b. Der Betreiber behält sich das Recht vor, Preise höher oder niedriger zu bewerben als die Preise, die von relevanten, grundlegenden Lotterien beworben werden.

(11) Bei der Entscheidung, ob Gewinne ausgezahlt werden, kann der Betreiber seine Entscheidung auf Informationen stützen, die der Betreiber durch Recherche erhält und/oder bereits hat.

a. Wenn eine Wette in Übereinstimmung mit Bedingungen 7.1. (i), (ii) oder (iii) für ungültig erklärt wird, bietet der Betreiber dem Spieler die Option an, diese Wette auf die nächste entsprechende Ziehung zu setzen oder die entsprechende Summe auf das Spielerkonto zu zahlen. Wenn eine Wette aus anderem Grund in Übereinstimmung mit diesen Geschäftsbedingungen für ungültig erklärt wird, kann die entsprechende Summe an den Betreiber gehen, außer wenn die Wette von einem Spieler unter 18 Jahren abgeschlossen wurde. In diesem Fall wird der Betreiber sich an die entsprechenden Behörden wenden, um zu erfahren, wie bei einer ungültigen Wette, die durch einen Minderjährigen abgeschlossen wurde, vorgegangen werden muss.

b. Der Betreiber entscheidet über die Annahme einer Spielerwette vor dem Beginn der Ziehung. Wenn der Betreiber eine Wette nicht akzeptiert, wird der Spieler entsprechend entschädigt.

c. Nur die veröffentlichten, beworbenen Preise sind Preise, die vom Betreiber an die Gewinner ausbezahlt werden.

(13) Verpflichtung zu Entscheidungen

a. Bei Streitigkeiten bezüglich einer Wette oder der Zahlung oder Zuerkennung eines Gewinns, kann der Betreiber die Zahlung der Gewinne zurückhalten, bis jegliche Streitigkeiten vollständig ausgehandelt wurden.

b. Wenn der Betreiber eine endgültige Entscheidung fällt oder von einem oben erwähnten Ermessen Gebrauch macht, kann der Betreiber nach eigenem Ermessen die Summe, die der Spieler für die entsprechende Summe gezahlt hat, rückerstatten oder dem Spieler eine neue Wette anbieten.

(14) Sonstiges

Im Falle einer Unstimmigkeit zwischen den Bestimmungen speziell für Spieler, die auf den Wettausgang von Lotterieresultaten wetten wollen und den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Betreibers, gelten die Bestimmungen speziell für Spieler, die auf den Wettausgang von Lotterieresultaten wetten wollen.

Generelle Bestimmungen (anwendbar auf alle Spiele)

Der Lizenznehmer versteht und erkennt hiermit die folgenden allgemeinen Begrifflichkeiten bezüglich der angebotenen Spiele an:

Im Falle eines Systemausfalls oder Fehlers im Spiel (eine Abweichung von der normalen Funktion der Spielelogik aus jedwedem Grund), der in einem Fehler bezüglich der Berechnung der Wahrscheinlichkeiten, Kosten, Gebühren, Boni oder Bezahlungen oder jeglichen Währungsaustausches falls anwendbar resultiert, (‚Systemfehler‘) wird LW alle direkt betroffenen Parteien auf die vor dem Systemfehler bestehende Position zurücksetzen. LW behält sich das Recht vor, jegliche Wetten, die während diesem Systemfehler abgeschlossen wurden, für ungültig zu erklären, und das Recht, jegliches Geld, das in Folge eines solchen Fehlers ausbezahlt wurde, wieder einzufordern. Unter jeglichen Umständen, bei denen LW (in seiner eigenen Diskretion) einen Systemfehler feststellt, der zu unfairen Vorteilen geführt hat, behält sich LW das Recht vor, diese Vorteile für ungültig zu erklären.

XI FEHLGESCHLAGENE ODER ABGEBROCHENE SPIELE    

Multilotto trifft jede mögliche Vorkehrung, um so gut wie möglich technische Unregelmäßigkeiten oder Probleme zu verhindern. Dies ist allerdings nicht immer möglich. Folglich

(1) sind Multilotto, unsere Zulieferer und/oder Lizenzgeber nicht für Ausfälle, Serverstörungen, Verzögerungen oder andere technische oder politische Störungen beim Spiel haftbar.

(2) übernehmen Multilotto, unsere Zulieferer und/oder Lizenzgeber keine Haftung für jegliche Schäden oder Verluste, die als Folge der Verbindung mit der Internetseite oder ihrem Inhalt erachtet werden oder angeblich daraus resultieren, darunter und ohne Einschränkung:

  • Verzögerungen oder Unterbrechungen beim Betrieb oder der Übertragung;
  • Verlust oder Beschädigung von Daten;
  • Kommunikations- und Leitungsfehler;
  • Missbrauch der Seite oder des Inhalts;
  • Jegliche Fehler oder Auslassungen beim Inhalt;

(3) Im Fall einer Systemstörung sind alle Wetten ungültig;

(4) Wenn Ihr Spiel wegen einer Systemstörung fehlschlägt, zahlen wir Ihnen den Geldbetrag, den Sie bei Ihrem Spiel eingesetzt haben, auf Ihr Konto zurück, oder, falls Ihr Konto nicht mehr existiert, zahlen wir den Geldbetrag auf anerkannte Weise an Sie zurück. Wenn Sie zum Zeitpunkt, an dem das Spiel fehlschlägt, angesammeltes Guthaben haben, zahlen wir Ihnen den Wert des Guthabens auf Ihr Konto zurück, oder, falls Ihr Konto nicht mehr existiert, zahlen wir den Geldbetrag auf anerkannte Weise an Sie zurück.

(5) Multilotto unternimmt alle angemessenen Maßnahmen, damit das Computersystem es Ihnen ermöglicht, an einem Spiel teilzunehmen. Wenn das Spiel durch eine Störung des Kommunikationssystems oder Ihres Computersystems unterbrochen wird, nachdem Sie Ihre Wette gemacht haben, wird das Spiel zu dem genauen Zeitpunkt fortfahren, an dem die Unterbrechung stattfand. Wenn solche ein Fortführung allerdings nicht möglich ist, werden wir:

  • Dafür sorgen, dass das Spiel beendet wird;
  • Die Summe des Wetteinsatzes auf Ihr Konto zurücküberweisen;

XII. DATENSCHUTZERKLÄRUNG    

(1) Durch die Eröffnung eines Kontos bei Multilotto gibt der Nutzer implizit die Ermächtigung, dass persönliche Daten in Übereinstimmung mit den in Malta geltenden Privatrechten für die Benutzung der Online-Wettdienste von Multilotto verarbeitet werden dürfen. Die Weitergabe von Daten an Dritte ist auf „Opt-in“-Basis.

(2) Die Daten des Nutzers werden mit den Angestellten von Multilotto für deren Arbeit geteilt.

(3) Multilotto gibt sein Bestes, um die Privatsphäre, Vertraulichkeit und Sicherheit seiner Nutzer zu gewährleisten.

(4) Der Nutzer verspricht, uns mit wahren, aktuellen und akkuraten Informationen über seine Identität zu versorgen. Darüber hinaus muss er mit Nachdruck bestätigen, dass er sich im eigenen Namen anmeldet und zu keiner Zeit auf eine Art handeln wird, die als betrügerisch angesehen werden kann, und dass er für keinen Zweck ein anderes Individuum verkörpern will.

(5) Mit der Registrierung bei Multilotto und durch die freiwillige Interaktion mit Multilottos Produkten und/oder Diensten, bestätigt der Nutzer und stimmt er der Nutzung der gesamten oder Teile der Informationen zu, welche er bezüglich seines Multilottokontos, der Transaktionen, die er damit durchgeführt hat, und der Interaktionen, die er mit Multilotto und im Auftrag von Multilotto durchgeführt hat, angegeben hat. Alle Interaktionen des Nutzers mit Multilotto werden von Multilotto zum Zwecke der Aufzeichnung gespeichert und können als solche von Multilotto verwendet werden, wenn es Konflikte zwischen dem Nutzer und Multilotto gibt.

(6) Multilottos Verfahren der Datensammlung bestehen aus der Sammlung der vom Nutzer freiwillig gegebenen Informationen, die er mit Multilotto teilt, sowie dem Einsatz von Cookies, um Daten darüber zu sammeln, wie der Nutzer mit der Internetseite von Multilotto interagiert.

(7) Multilotto verwendet Google Analytics, einen Internetanalysedienst von Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sogenannte Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die Analyse Ihrer Nutzung der Internetseite ermöglichen. Die Informationen, die Google über Ihre Nutzung der Internetseite sammelt (inklusive Ihrer IP-Adresse), werden an einen Google-Server übertragen und dort gespeichert. Google kann diese Informationen nutzen, um Ihre Benutzung der Internetseite zu analysieren, um Berichte über die Aktivitäten der Internetseite für Multilotto zusammenzustellen und um zusätzliche Dienste im Zusammenhang mit der Nutzung der Internetseite und dem Internet anzubieten. Es ist möglich, dass Google diese Informationen an Dritte weitergibt, wenn es rechtlich nötig ist oder Dritte die Daten für Google verarbeiten. Google kombiniert unter keinen Umständen Ihre IP-Adresse mit anderen Google-Daten. Sie können die Installation von Cookies verhindern, indem Sie Ihre Browsersoftware entsprechend einstellen. Wir weisen Sie allerdings darauf hin, dass Sie in diesem Fall nicht alle Funktionen der Internetseite nutzen können. Indem Sie diese Internetseite nutzen, stimmen Sie zu, dass alle Daten, die über Sie gesammelt werden, auf die oben beschriebene Weise für den oben beschriebenen Zweck von Google verarbeitet werden.

(8) Multilotto behält sich das Recht vor, zusätzliche Dienste zu nutzen, um die Verwendung der Internetseite auszuwerten.

(9) Der Zugang zu Daten und die Veränderung von Daten sind für den Nutzer kostenfrei. Gemäß der Remote Gaming Regulations ist es nicht möglich, die Daten komplett zu löschen.

(10) Multilotto gibt sein Bestes, um die Vertraulichkeit der persönlichen Informationen des Nutzes zu bewahren, und setzt unter anderem Datenschutzmaßnahmen ein, welche die Vertraulichkeit des Nutzers bewahren. Multilotto versichert, dass seine Datenschutzpolitik regelmäßig aktualisiert wird, um sicherzustellen, dass die Informationen des Nutzers durchgehend geschützt sind.

(11) Multilotto kann von Zeit zu Zeit die Nutzer per Telefon oder E-Mail kontaktieren, um ihnen weitere Informationen über Multilotto anzubieten. Zusätzlich kann Multilotto von Zeit zu Zeit die Nutzer per Telefon oder E-Mail kontaktieren, um sie über einzigartige Werbeangebote zu informieren, die Multilotto seinen Nutzern anbietet. Nutzer stimmen diesem Kontakt zu, wenn sie bei der Registrierung mit Multilotto den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen. Jede Person, die keinen solchen Kontakt mit Multilotto möchte, muss den Kundensupport kontaktieren.

(12) Die Daten des Nutzers werden vielleicht gesetzlich oder von entsprechenden Behörden benötigt. Wenn Multilotto glaubt, dass diese Offenlegung notwendig ist, wird es die Informationen den entsprechenden Behörden offenlegen.

(13) Jegliche verdächtigen oder betrügerischen Aktivitäten können sofort den entsprechenden Behörden gemeldet werden.

XIII. BESCHWERDEN

(1) Bei Beschwerden oder einem Problem muss der Nutzer per E-Mail unter [email protected] den Kundensupport kontaktieren und die Beschwerde genau darlegen. Vertreter von Multilottos Kundendienst werden sich beim Nutzer melden, um das Problem zu lösen, und versuchen, auf alle Anfragen innerhalb von 2 Tagen zu antworten.

XIV. SALVATORISCHE KLAUSEL

(1) Jede Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist von den übrigen separat und unabhängig. Sollte eine Bestimmung aus irgendeinem Grund nichtig, ungültig oder nicht durchsetzbar sein, bleiben die anderen Bestimmungen in Kraft.

App
Help